Anteilnahme und Militär

Achtung Kriegsschauplatz-Bilder und Hymnen auf Länder zur Hoffnung die es nicht gibt.

Heute mal Kriegsschauplätze

Des einen Volksheld ist des anderen Terrorist… 

Des einen Freiheitskämpfer ist des anderen „Ziel“…

„Ein Glück dass wir ein sauberes Internet haben und Aussicht auf Anteilnahme an den schönen Zeiten mit aber besser ohne Kriegsbilder in den Seiten.“ Danke für diese Bilder – der zeitgemäße Krieg – entfernte Waffen und Lenkpräzision plus konventionellen Waffen und reine Quantität. Quatar ist in 4 Jahren dann muss dort zwar gut Laufen aber zu zart braucht man nicht sein das Hart ist aber auch nicht fruchtar. Der Fernmord – was ist dieser in Zivilisation – wenn man dem Opfer nicht in die Augen sehen kann. Terroristen gehören in ein Auffanglager mit Aussicht auf Bootcamp oder Naturcamp zur Gesinnungsfrage und Einfügung ggf. Resozialisierung.
Wer baut eigentlich – die Ordnung, wenn sie ferngemordet wird wieder auf – wer hat dort Krankeneinrichtungen wieder belebt – einen Staat wieder eingeführt oder wie bei Firmen – den Mitarbeitern einer zerstörten Firma wieder ein Leben gegeben.

Aufgebau denn Ordo Chao – Download United Interland – Interland United Bilder Fahnen Melodien http://cracker.info/1.zip

Ganz viele hoffnende Hymnen von fantastischen Ländern – derer Sie noch NIE gehört haben – Fantasialand Hymnen auch mit dabei: https://www.youtube.com/watch?v=rmVzbTh-mQg&list=RDrmVzbTh-mQg&start_radio=1

Kaiserreich IV denn wir haben einen Paten – den Volkstribun 😉 den icaesar.

Über holzvaleaudio 21 Artikel
Sehr einnehmende Blogeinträge versuche ich zu erstellen, welche den einen oder anderen erwecken sollen. Mein Zustand des Willens etwas zu verändern war ca. 2008 Auslösung das Buch "Im Namen des Staates" vom ehem. Staatssekretär von Bülow. Dabei geht es um kriminelle Machenschaften mit Drogen der Geheimdienste auch. Beim Lesen kam ich nur bis ca. 130 Seiten und habe dann diesen "Klick" Moment erfahren. Stellte mir die Frage - was habe ich mein ganzes Leben eigentlich gemacht und habe ich vor bis 90 noch mich mit Altpapier sortieren zu beschäftigen. Die Grundfeste meiner Überzeugungen in Frage stellend (Kapital Beschaffung) verlor ich in den folgenden 20 Jahren mein Haus, Arbeit, Gesundheit vorübergehend, Freundin und kann aber heute sagen die Entscheidung war richtig. Es kam nach meinem Wunsch die Welt zu verbessern - jemand oder etwas kam eines Tages zu mir - und sagte - man kann die Welt verbessern aber meist verliert man bei dem Weg alles und manche werden verrückt dabei - ich willigte ein. Heute habe ich einen tollen Blog und jeder Tag kann ein glücklich machendes Abenteuer sein. Die Frage ist veränderst Du Dein Leben nach einem Vortrag/Buch/Gespräch oder Video - denn hast Du ein Leben gerettet - rettest Du die ganze Welt. Hier 3.cracker.info

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.